Gold Shimmer Glitter Aesthetic Sale Website Banner-3


DIE DNA UNSERER SEELE

Jyotish, die Wissenschaft des Lichts wird als Vedische Astrologie bezeichnet – obgleich es sich von der westlichen Astrologie doch sehr entscheidet. Jyotish ist einer der sechs Vedangas – der vedischen Lehren, die wir am besten zuerst verstehen , bevor wir anfangen können, die vedischen Schriften zu studieren.

Warum Jyotish so wichtig ist, ist mir selbst erst klar geworden, nachdem ich begann es zu studieren. 

Die vedische Astrologie ist ein sehr altes, ganzheitliches System, das die spiralförmige Bewegung der Sterne als Muster unserer Seelen-DNA ansieht und daraus unser Karma liest. 

Zeit ist die Bewegung von Licht durch den Raum. Und Licht ist die sichtbare Energie des Bewusstseins. Wenn sich das Universum ausdehnt, dehnt sich auch unser Bewusstsein aus.

Die vedische Astrologie verwendet 9 Himmelskörper (Grahas), um den menschlichen Zustand zu erklären:

Surya, die Sonne, die für unsere Seele steht, für unser wahres Selbst – das, was in uns von selbst leuchtet.

Chandra, der Mond, ist unser Geist mit all seiner emotionalen Kapazität und reflektiert das Licht unserer Seele. 

Mangala – Mars – ist unser innerer Krieger – er steht für körperliche Energie, Verlangen und unser Mut.

Budha oder Merkur ist unser scharfsinniger Intellekt. Er steht für die Dualität des Seins und für das Lernen und Kommunizieren mit der Aussenwelt. 

Guru – Jupiter – ist unsere höhere Weisheit, unser Innerer Guru, der unsere Moral aufrechterhält. 

Shurka – Venus – steht für unsere sinnliche Seite,  unsere Fähigkeit zu lieben und Schönheit in der Welt zu sehen und zu erschaffen.

Shani oder Saturn ist das Leiden, und die Hindernisse, die jedoch am Ende immer zu mehr Weisheit und Reichtum führen. Er gibt uns die Kraft zu ertragen. 

Und dann sind da noch Rahu und Ketu – die Schatten, die imaginären Punkte am Himmel, die die Finsternisse erzeugen. Rahu steht für unsere weltlichen unbewussten Wünsche, Süchte und Wahnvorstellungen und Ketu für unser Potenzial zur Befreiung.

Zusammen bilden sie die Besetzung in unserem inneren, göttlichen Spiel, die Charaktere unserer persönlichen Geschichte, der Heldenreise unserer Seele.

In unserem Geburtshoroskop können wir erkennen, wie sich unsere göttliche Geschichte entfaltet.

Wir können karmische Muster und positive oder schädliche Einflüsse erkennen, die uns helfen zu verstehen, was wir tun können, um sie auszugleichen.

Wir können unser individuelles Dharma, unsere Berufung in diesem Leben sehen und wir können die unbewussten Kräfte  verstehen, die uns in dieses  Leben gerufen haben.

Das vedische System unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht vom westlichen System – vielleicht am wichtigsten in seinen Berechnungen der Planetenbewegungen. Im Westen verwenden wir Berechnungen, die vor mehreren hundert Jahren geschrieben wurden, als die Frühlings-Tagundnachtgleiche mit dem Sternbild Widder zusammenfiel, und es wird immer noch auf diese Weise verwendet. In der vedischen Astrologie wird jedoch die unterschiedliche Bewegung der Jahreszeiten und der Sternbilder berücksichtigt, die alle 72 Jahre eine Änderung von 1 Grad bewirkt, wodurch unsere Frühlings-Tagundnachtgleiche derzeit in das Sternbild der Fische versetzt wird.

 


Für weitere Informationen schickt mir bitte einfach eine Nachricht