Gold Shimmer Glitter Aesthetic Sale Website Banner-2

Yoga live und online

Yoga Klassen, Kurse und Workshops gibt es live in Murnau, im Yogablu in der Sollerstrasse 6 und im VHS Zentrum im Kemmelpark. Ich freue mich darauf euch dabei begrüßen zu dürfen! Private online Stunden (Zoom) sind jederzeit nach Absprache möglich. 

AKTUELLE ANGEBOTE:

MONTAG

18.30 – 19.45 Uhr sanftes Yoga nach der Arbeit im VHS Zentrum Kemmelpark, Murnau. Anmeldungen bei http://vhs-murnau.de

20 – 21.15 Uhr Aufbauendes Anti-Stress Yoga im VHS Zentrum Kemmelpark, Murnau. Anmeldungen bei http://vhs-murnau.de

DIENSTAG

10 – 11.15 Uhr Magic Morning – Dynamisches Vinyasa im Yogablu – Anmeldungen bei www.yogablu.de

MITTWOCH

18.30 – 19.45  Yogakurs Anfänger mit Vorkenntnissen – ein neuer Kurs beginnt am 13.4.22, noch wenige Plätze frei. Anmeldungen bei www.yogablu.de 

20 – 21.30 Ashtanga Yoga Primary Series mit Modifizierungen (Fortgeschrittene) Anmeldungen bei www.yogablu.de

DONNERSTAG

18.30 – 19.45 Uhr sanftes Yoga nach der Arbeit im VHS Zentrum Kemmelpark, Murnau. Anmeldungen bei http://vhs-murnau.de

20 – 21.15 Uhr Aufbauendes Anti-Stress Yoga im VHS Zentrum Kemmelpark, Murnau. Anmeldungen bei http://vhs-murnau.de

SAMSTAG

Ayurveda Seminare:

24.4.22, 10 – 16.30 Uhr im Tao Zentrum Wolfratshausen – mehr info dazu bei www.tao-wolfratshausen.de

14.5.22 und 21.5.22, 10 – 13 Uhr im VHS Zentrum Kemmelpark – mehr info und Anmeldungen bei www.vhs-murnau.de

SONNTAG

Workshops & Specials:

10.4.22, 11 – 13.30 Uhr  Yin Yoga Mini Retreat  – Info & Anmeldung bei www.yogablu.de

15.5.22, 11.- 13.30  Asana Clinic – Workshop – Info & Anmeldung bei www.yogablu.de


WAS IST YOGA UND WIE KANN ES DEIN LEBEN VERÄNDERN?

AyuYoga

Das Wort Yoga kommt von der Sanskrit wurzel Yuj und bedeutet „vereinigen“.

 Aber was versuchen wir hier eigentlich zu vereinen?

Unser ganzes Wesen besteht aus Schichten bewusster und unbewusster Intelligenz – der Körper und seine feinstofflichen Funktionen, unsere Emotionen, unsere Intelligenz und Persönlichkeit, unser spirituelles Bewusstsein, unsere Seele. Oft sind wir uns dessen nicht bewusst, was in all diesen Schichten so vor sich geht, sie scheinen unzusammenhängend zu sein – unser Körper bricht mit Krankheiten aus, unsere Emotionen geraten aus dem Gleichgewicht und wir reagieren auf die Welt um uns herum mit Angst oder Irritation, gelenkt von alten Wunden und Traumata, die tief in uns gespeichert sind. 

Unser spirituelles Bewusstsein ist auf religiösen Glauben oder Unglauben beschränkt und unsere Seele fühlt sich verloren, weil wir uns nicht mehr trauen, so zu sein und zu leben, wie wir wirklich sein wollen.

Yoga zielt darauf ab, all diese Schichten wieder zu vereinen und uns wieder in Einklang mit uns selbst und damit mit der ganzen Welt zu bringen.

Yoga bezieht sich zunächst auf die Vereinigung des Bewusstseins mit dem Körper. In körperlichen Übungen (Asana), die von Atemübungen (Pranayama), innerer Achtsamkeit und Konzentration begleitet werden. 

Schritt fuer Schritt geschieht dann eine immer tiefgreifender Vereinigung von Körper, Geist und unserem authentischen Selbst und letztendlich die Vereinigung zwischen uns und dem ganzen Universum.

Durch Regelmäßiges Üben können unser Nervensystem stärken, Frieden und Wohlbefinden in uns spüren und so immer näher dem ultimativen Ziel der vollkommenen Harmonie in uns kommen. 

Wie Ihr sicher schon wisst, ist Yoga viel mehr als nur die körperlichen Übungen, die wir in einem Yoga Kurs auf der Matte lernen – aber hier fangen die meisten von uns an, und das ist auch gut so.

Alles beginnt mit einigen einfachen Körperhaltungen, Atemarbeit und Konzentration.

Aber am Ende wird es uns so viel mehr geben.

DER BESTE – UND AUCH TRADITIONELLSTE – WEG, YOGA ZU ERLERNEN, IST UND WAR SCHON IMMER DURCH INDIVIDUELLE EINZELSTUNDEN, DIE EINER AYURVEDISCHEN BERATUNG FOLGEN. 

IDEALERWEISE EMPFEHLE ICH ZUERST EINE AYURVEDISCHE KONSULTATION ZU BUCHEN. 

Bei Fragen schickt mir bitte eine Nachricht. 


MEIN YOGA-STIL

ASHTANGA-YOGA

 

Ashtanga Yoga ist eine traditionelle Methode die nach den Richtlinien des klassischen Yoga Textes (Yoga Sutra nach Patanjali) und alten, Ayurvedischen Prinzipien aufgebaut ist. 

In der heutigen Zeit wird dieser Stil weitgehend mit einer (oder mehreren) von Patabhi Jois festgelegten Serie identifiziert. Diese Serie, die „Primary Series“ des Ashtanga Yoga wirkt wie eine allgemeine Formel, die – wenn sie intelligent und mit allen nötigen Modifizierungen angewendet wird – kräftigend, belebend und ausgleichend auf den Körper und Geist wirkt. Sie beinhaltet Elemente die den Stoffwechsel und die Entgiftung anregen, ausgleichend auf die verschiedenen Konstitutionen (Vata, Pitta, Kapha) wirken, den Fluss der Energie (Prana) harmonisieren und bestimmte Energiepunkte und -bahnen (Marma und Nadis) stimulieren, so dass eine allgemeine Verbesserung des Zustands des Nervensystems und des Körpergewebes stattfindet. Durch die durchgehend Regelmäßige Atmung und Konzentration auf verschiedene Marma-Punkte im Körper beruhigen wir auch den Geist und erhöhen unsere Konzentration, so dass eine fliessende Meditation in Bewegung entsteht. 

Ashtanga Yoga wirkt im Stil des Vinyasa Yoga (ein fliessender, gleichmäßiger Stil in dem die Asanas in ganz bestimmter Weise ineinander übergehen).

 

AYU-YOGA

Yoga sollte eigentlich immer auf Ayurvedischen Prinzipien beruhen, da die beiden Lehren immer schon zusammengehört haben. In der heutigen Zeit sind Größere Klassen beliebt, vor allem weil es sich sonst oft für die Lehrer und Veranstalter nicht lohnt. Bei größeren Klassen gibt es zwar den Vorteil von der Energie der Masse zu profitieren (habt Ihr schon mal in einem gefüllten Yogastudio mit Konzentration praktiziert? Dann wisst Ihr sicher was ich meine…) aber der individuelle Bedarf geht dabei oft verloren. Gerade im Ashtanga passiert das leider viel zu häufig: Die Primary Series wird als rigide Formel benutzt an die sich jeder fast schon in religiösem Regime halten muss. Das führt natürlich irgendwann nicht nur zu Frust sondern auch leicht zu Verletzungen und Ego-zentriertem Praktizieren, was ja den Sinn des Yoga eigentlich entgegenwirkt. Ausserdem enthält es einem dann auch oft die potentiellen heilenden Wirkungen, die das Ashtanga Yoga eigentlich verspricht. Die Primary Series ist als Leitfaden unglaublich hilfreich – aber sie sollte mit Intelligenz und Respekt vor dem eigenen Körper ausgeführt werden und man sollte nie aus den Augen verlieren, dass es beim Yoga nie darum gehen darf, immer schwierigere Asanas zu erreichen, sondern Harmonie in Körper und Geist herzustellen. 

Ich biete deshalb ganz gezielt Einzelunterricht an, in dem ich mit Schülern eine individuelle Praxis erstelle, die auf Ayurvedischen Prinzipien beruht und einer Konsultation folgt. 

Auch im Gruppenunterricht ist das möglich: Ähnlich wie im „Mysore“ – Stil, können Schüler zusammen im gleichen Raum ihrer eigenen Praxis nachgehen, bei der ich Ihnen individuell behilflich sein kann.

 

YIN YOGA
 
Yin Yoga ist ein sehr langsamer und sanfter, aber auch sehr tiefgehend wirksamer Yogastil, der eine perfekte Ergänzung zu Ashtanga/Vinyasa Yoga oder jeder anderen Form von „Yang“-ähnlicher, energetischer, körperlicher Praxis ist.
Yin Yoga hat eine Vielzahl von Vorteilen:
Auf körperlicher Ebene:
Faszien, ein Bindegewebe, das alle unsere Muskeln, Knochen und Organe umgibt und unsere Bänder und Sehnen bildet, können sich um schwächere Körperteile (als Folge früherer Verletzungen, Haltungsprobleme oder emotionaler Traumata) verdichten, wodurch sich dieser Körperteil verengt, verspannt oder sogar schmerzhaft anfühlt.  
Diese Gewebe brauchen einen ganz besonderen Ansatz –  längeres Halten ohne Muskelanspannung.


Auf energetischer Ebene:

Jede Haltung wirkt auch auf energetischer Ebene auf die Nadis (oder Meridiane) und Marma (Energiepunkte) des Körpers ein und bewirkt einen harmonischeren Energiefluss.

Auf meditativer Ebene:
Jede Haltung wird für mehrere Minuten gehalten. Dies bietet eine gute Gelegenheit, Achtsamkeit, Atembewusstsein und Meditation zu üben.


Was meine Schüler darüber denken:

„Ich finde, Sandra ist eine großartige Lehrerin: leidenschaftlich, ganzheitlich und sachkundig.“

Brenda Harkin

„Sandra ist eine ausgezeichnete Lehrerin und hat einen Yoga-Kurs geschaffen, der allen Niveaus entgegenkommt. Immer eine warme und einladende Atmosphäre. Sehr zu empfehlen.“

Caolan Barron

„Brillanter Unterricht und tolle Lehrerin! Ich kann immer noch nicht glauben, wie sich meine Flexibilität, Kraft und mein Gleichgewicht verändert haben. Und das Beste – es wird immer besser!“

Alexandra Drafilova

„Ich fühle mich tatsächlich größer! Brillante Klasse! Ich komme sicher wieder!“

Leanne Sheridan

„Gute Atmosphäre, wundervolles Studio , tolle Lehrerin!“

Agnes Wolff

„Großartiger Unterricht, ich fühlte mich danach großartig an, genau das, was ich brauchte, auch eine großartige Lehrerin. Es ging nur viel zu schnell vorbei. Ich freue mich wirklich auf die nächste Stunde, und die nächste und die nächste …“

Siobhan Donohue